Häufig gestellte Fragen

1. Wem soll ich die Postkarten schreiben?

Deinen Freund/innen, Bekannten, Verwandten, Kolleg/innen aus dem Verein oder von der Arbeit.

2. Wie finde ich die Adressen?

  • Im Internet (local.ch, search.ch)
  • In deinen Handykontakten, in E-Mail-Signaturen
  • Nachfragen per WhatsApp, SMS oder Messenger. Z.B. so: «Hallo, ich würde dir gerne eine Postkarte schreiben. Würdest du mir deine Postadresse schicken?»

3. Was soll ich schreiben?

  • Einen persönlichen Gruss
  • Wenn die Person wahrscheinlich NEIN stimmt: Erinnere die Person daran, abzustimmen!
  • Wenn die Person eher für die Initiative ist: Schreibe deinen wichtigsten Grund, wieso du die Initiative ablehnst. Viele Menschen haben noch keine feste Meinung – es lohnt sich also!

4. Was mache ich mit den Karten, wenn ich fertig bin?

Bitte schicke die Karten im vorfrankierten Rücksendecouvert zurück an die Unia. Wir werden alle Postkarten zusammen zum idealen Zeitpunkt verschicken.

Weitere Fragen

Warum soll ich die Postkarten an euch zurückschicken und kann sie nicht einfach selber in den Briefkasten werfen?

Es ist für die Wirkung dieser Aktion extrem wichtig, dass die Postkarten zum idealen Zeitpunkt (möglichst kurz nach dem Stimmmaterial) bei deinen Freund/innen eintreffen. Um das sicherzustellen, machen wir einen zentralen Versand. Wenn die Postkarten früher kommen, vergessen die Leute es wieder. Der zentrale Versand hat ausserdem den Vorteil, dass er wegen der grossen Menge viel günstiger ist.

 

Kann ich die Postkarte direkt an meine Freund/innen schicken?

Nein, die auf der Postkarte aufgedruckte Frankierung ist nur für den Massenversand gültig. Wenn du die Postkarten selbst einwirfst, musst du sie selbst frankieren. Schicke sie daher im Rücksendecouvert an uns zurück.

 

Warum soll ich Leute anschreiben, die sowieso Nein stimmen?

Ganz einfach: Weil die Stimmbeteiligung im Durchschnitt unter 50% liegt – viele vergessen einfach, an die Urne zu gehen. Die Postkarte ist deshalb eine gute und wichtige Erinnerung. Fordere die Empfänger/innen dazu auf, die Unterlagen sofort auszufüllen und zur Post zu bringen. Und du kannst sie auch noch dazu ermuntern, in ihrem Umfeld weitere Menschen von einem Nein zur Initiative zu überzeugen.

 

Warum soll ich Leute anschreiben, von denen ich denke, dass sie eher für die Kündigungsinitiative sind?

Das ist wichtig, weil viele Menschen erst kurz vor der Abstimmung entscheiden, wie sie stimmen. 

 

Ich habe keine Postkarten mehr. Wo kann ich welche nachbestellen?

Kein Problem. Du kannst problemlos noch mehr bestellen.

 

Ich habe mehrere Couverts mit Postkarten bekommen. Warum das?

Aus logistischen Gründen können wir immer maximal 50 Postkarten pro Sendung verschicken. Falls du mehr als 50 Postkarten bestellt hast, dann haben wir sie dir in mehreren Couverts gesendet. Jedem Couvert ist ein eigenes Rückantwortcouvert beigelegt, mit dem du die jeweiligen Postkarten zurückschicken kannst.

 

Ich habe das Rückantwortcouvert verloren. Was soll ich tun?

Kein Problem. Du kannst uns die Postkarten auch mit einem neutralen Couvert zurücksenden. Adresse: Unia, Abteilung Kommunikation & Kampagnen, Weltpoststrasse 20, Postfach 272 3000 Bern 15. Dieses Couvert musst du dann halt einfach selber mit 1.10 CHF frankieren (B-Post bei über 100 Gramm Gewicht). Und: Vergiss nicht, deine Absenderadresse aufs Couvert zu schreiben!

 

Werden die Adressen der Leute gespeichert, an die ich die Postkarten schicke?

Nein! Wir erfassen nur, dass die Postkarten von dir zurückgekommen sind und sammeln sie, damit wir einen koordinierten Grossversand machen können. Wir lesen die Postkarten nicht und speichern die Adressen ganz sicher nicht (das wäre illegal!).